Schutz bei Antrieben und Motoren durch eine Wellenerdung

Schutz bei Antrieben und Motoren durch eine Wellenerdung

Oktober 29, 2019 Aus Von admin

Ob beim Generator für eine Windkraftanlage, für einen Generator oder bei einem Auto, die Verwendungsmöglichkeiten einer Wellenerdung sind groß. Doch was für eine sehr wichtige Aufgabe dieses Bauteil hat, davon wissen nur wenige. Gerade dieses Bauteil kann für eine lange Haltbarkeit und Schutz vor Ausfällen sorgen, wie man dem nachfolgenden Artikel entnehmen kann.

Wellenerdung

Das ist eine Wellenerdung

Wo immer ein Motor verbaut ist, kann es zu sogenannten Wellenspannungen kommen. Sicherlich hört sich das noch relativ harmlos an. Doch gerade diese Wellenspannungen, die im Zusammenhang mit dem Betrieb von einem Motor anfallen können, können entsprechende Schäden verursachen. So kann es durch die Wellenspannungen zu einem Ausfall vom Motor, aber auch zu einem Lagerschaden kommen. Beides würde nicht nur für einen Stillstand sorgen, sondern wäre auch mit einem entsprechend hohen Reparatur- und Kostenaufwand verbunden. Wenn man das nicht möchte, kann man dieses verhindern. Möglich ist das über die Wellenerdung. Diese sorgt nämlich letztlich dafür, dass die verantwortlichen Wellenspannungen nicht zu einem Schaden führen. In dem sie die Spannungen entsprechend ableiten, sodass diese gar nicht erst mit dem Motor in Berührung kommen können.

Unterschiede bei der Wellenerdung

Wenn man sich Bauteile zur Erdung anschaut, so können diese je nach Verwendung sehr unterschiedlich aussehen. So gibt es hier zum Beispiel geschlossene, aber auch offene Schleifringkörper. Letztlich unterscheidet sich ein solches Bauteil aber auch hinsichtlich der Verarbeitung. So hat man hier die Wahl zwischen einer Herstellung mittels Kohlebürste oder aus Mikrofasern. Letzteres Material hat den sehr großen Vorteil, dass es besonders hochleitfähig und vor allem auch robust und langlebig ist. Dadurch kann man auch eine höhere Effektivität erzielen. Welches Material sich anbietet, ist immer vom jeweiligen Einzelfall abhängig. Generell sollte man natürlich aber darauf achten, dass nicht nur eine Eignung vorhanden ist. Sondern auch das die Effektivität stimmt. Hierzu gehört auch, dass die Wellenerdung im Hinblick auf die anfallenden Ströme auch ausgelegt ist. Wäre das nämlich nicht der Fall, kann es aufgrund der mangelhaften Ableitung, immer noch zu einem Schaden kommen.

Verschleiß bei Wellenerdung

Ein Punkt muss man natürlich beachten, nämlich den Verschleiß. Gerade je nachdem um was für einen Motor und vor allem, was für eine Stärke an Wellenspannungen entstehen, kann es hier einen entsprechenden Verschleiß geben. Das bedeutet in der Praxis, dass man nicht nur regelmäßig im Rahmen einer Wartung den Zustand überprüfen, sondern unter Umständen die Wellenerdung oder das Motorklemmbrett bei Bedarf auch austauschen muss. In welchen Abständen eine solche Wartung und Austausch notwendig ist, kommt auf den Einzelfall an und kann nicht pauschal festgelegt werden.

Weitere Infos zu diesem Thema: