Schutz vor dem Ungeziefer dank Insektenschutztür

April 25, 2019 Aus Von admin

Die Insektenschutztür ist wichtig, weil keiner die Insekten gerne in der Wohnung oder im Haus haben möchte. Beim Schlafen sind die summenden Plagegeister nicht angenehm und die Tür kann einen zuverlässigen Schutz bieten. Alle Insekten werden von dem Wohnraum ferngehalten. Eine Montage ist durch die Klemmvorrichtung oder durch Schrauben möglich. Die passende Insektenschutztür ist dann abhängig von Größe von Terrasse und Balkon.

Was ist für die Insektenschutztür zu beachten?

Die Insektenschutztür ist dazu geeignet, dass Insekten ohne die Nutzung von Chemie aus Räumen ferngehalten werden. Die Türen können das gesamte Jahr über dauerhaft angebracht sein oder sie werden oft nur für den Sommer installiert. Soll die Schutztür fest installiert sein, wird für das Anbringen ein wenig handwerkliches Geschick benötigt. Sollte es notwendig sein, lässt sich der Rahmen durch die Säge auf gewünschte Maße kürzen. In ein Mauerwerk müssen dann die Befestigungslöcher gebohrt werden und der Rahmen wird im Anschluss bei der Tür verschraubt. Einige Modelle können in die Mauerlaibung eingeklemmt werden und hier kann auf das Bohren verzichtet werden. Die Schutztür kann dann ohne Probleme jederzeit abgenommen werden. Für die Insektenschutztür gibt es natürlich verschiedene Modelle zur Auswahl. Abhängig ist die richtige Tür immer von den räumlichen Begebenheiten und von den Funktionen. Es gibt das Rollo, das Insektenschutz-Plissee, die Drehtüren und die Schiebetüren.

Wichtige Informationen für die Insektenschutztür

Bei der Drehtür handelt es sich um eine klassische Tür, welche in eine Richtung aufgeschwenkt wird. Bei den unterschiedlichen Anbietern sind ein- oder zweiflügelige Modelle zu kaufen. Mit vollen Händen kann eine Pendeltür einfach geöffnet werden und sie schließt dann automatisch. Für Wintergärten und Terrassen sind die Schiebetüren sehr beliebt und sie sind auch für schmale, kleine Balkone sehr geeignet. Für eine Schwenktür ist schließlich oft nicht überall ausreichend Platz vorhanden. Beliebt sind auch die Plissees und die Rollos. Der Insektenschutz wird bei dem Rollo aufgerollt und bei dem Plissee dann gefaltet. Ein Klemmrollo kann ohne Bohren einfach montiert werden. Für die Insektenschutztür ist oft auch eine Katzenklappe vorhanden, damit es mit Haustieren keine Probleme gibt. Es gibt viele verschiedene Materialien und bei günstigen Varianten handelt es sich um Kunststoff. Die Rahmen aus Aluminium allerdings sind haltbarer und stabiler. Für ein Insektenschutzgitter werden verschiedene Materialien genutzt und so Pollenschutzgewebe, Transparenzgewebe, Alugewebe, Polyestergewebe und Fieberglasgewebe. Die Insektenschutztür ist oft aus dem Fieberglasgewebe, denn es hält jedem Wetter stand und ist reißfest. Polyestergewebe ist noch stabiler und für Haustierbesitzer zu empfehlen. Alugewebe bietet eine hohe Festigkeit und so ist es auch ein Schutz vor Nagern und Mäusen.